Mittwoch, 10. Februar 2016

Marmorkuchen


für eine Kastenform (24 cm)

Zutaten
200 g zimmerwarme Butter
180 g Zucker
4 Eier (Größe M)
250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Bio-Zitrone
3 EL Milch
25 g Backkakao

Zubereitung
Für den Marmorkuchen gebt ihr als Erstes die Butter mit dem Zucker in die Küchenmaschine und schlagt sie cremig auf. Dann gebt ihr die zimmerwarmen Eier einzeln hinzu und lasst sie einrühren. Das Mehl vermengt ihr grob mit dem Backpulver und rührt den Teig so lange, bis ein homogener Teig entstanden ist. Achtet darauf, dass ihr nicht zu lange rührt, da der Teig sonst zäh wird, also wirklich nur so lange wie nötig.
Jetzt nehmt ihr etwa 1/3 vom Teig ab, reibt die Zitronenschale hinein und verrührt es miteinander.
Den Zitronenteig verteilt ihr in einer gefettete und bemehlte Kastenform.
Den restlichen Teig, also die größere Menge, vermischt ihr mit der Milch und dem Backkakao. Wer es noch schokoladiger möchte, gibt noch  Schoko-Drops hinzu. Diesen gebt ihr ebenfalls in die Form und verteilt ihn auf dem Zitronenteig. Mit einer Gabel könnt ihr den Kuchen nun etwas marmorieren.
Der Kuchen muss nun, im vorgeheizten Ofen, bei 175°C Ober-/Unterhitze etwa 45 - 60 Minuten backen.

Tipp: Marmorkuchen lässt sich prima einfrieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen