Mittwoch, 4. November 2015

Zwiebel-Mischbrot


für ein 600 g Laib

Zutaten
200 g Vollkorn-Roggenmehl
150 g Weizenmehl (Type 550)
230 ml lauwarmes Wasser
20 g frische Hefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
60 g Röstzwiebeln

Zubereitung
Zunächst gebt ihr die beiden Mehlsorten mit dem Salz und den Röstzwiebeln in eure Küchenmaschine und vermengt es grob.
Zucker und Hefe löst ihr im lauwarmen Wasser auf und gebt es zu den trockenen Zutaten. Nun lasst ihr das Ganze etwa 5 Minuten zu einem relativ festen Hefeteig verkneten.
Den Teig formt ihr nun mit den Händen zu einer Kugel, bestäubt sie mit etwas Weizenmehl und lasst ihn 50 Minuten lang, an einem warmen Ort, gehen.
Dann knetet ihr ihn einmal gut durch und lasst ihn nochmal 40 Minuten gehen.
Nach der Gehzeit knetet ihr ihn einmal von Hand durch, formt einen Laib daraus, legt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lasst ihn nochmals 20 Minuten gehen. In der Zeit könnt ihr den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheitzen.
Bevor das Brot in den Ofen kommt, müsst ihr es an der Oberfläche etwa 1 cm tief einschneiden, damit es nicht willkürlich reißt.
Das Brot benötigt etwa 40 Minuten im Ofen. Nach 10 Minuten Backzeit gebe ich etwa 100 ml kaltes Wasser auf den Ofenboden und schließe sofort die Ofentür, sodass sich Wasserdampf bildet. Die letzten 5 Minuten gebe ich das Brot in den obersten Einschub, sodass es von oben etwas Farbe annimmt.
Wer sich nicht sicher ist, ob es gar ist, dreht das Brot auf den Kopf und klopft vorsichtig auf den Boden. Man erkennt, ob das Brot fertig ist, wenn es sich hohl anhört.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen