Mittwoch, 25. November 2015

Tiroler Fladenbrot


Zutaten
550 g Weizenmehl Type 550
250 g Roggenmehl Type 1150
500 ml lauwarmes Wasser
2 EL Brotgewürz
30 g frische Hefe
1 EL Honig
20 g Salz
15 g Sauerteig-Extrakt (z.B. von Alnatura)

Zubereitung
Als erstes löst ihr den Honig und die Hefe im lauwarmen Wasser auf und lasst es abgedeckt 20 Minuten stehen. Auf dem Wasser sollte sich dann eine Schaumschicht gebildet haben, das zeigt, dass die Hefe begonnen hat zu arbeiten.
Zu dem Wasser gebt ihr nun alle anderen Zutaten und lasst es in der Küchenmaschine, das geht natürlich auch per Hand, zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Das kann schon gut 3-5 Minuten dauern.
Der Teig muss nun, an einem warmen Ort, 45 Minuten gehen. Danach formt ihr daraus einen relativ dünnen Fladen und legt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Bei mir hat er etwa 3/4 des Backblechs bedeckt.
Der Laib sollte jetzt noch ein paar Minuten ruhen. In der Zeit heizt ihr euch den Ofen auf 200°C Umluft vor und gebt das Brot dann für 30 Minuten in den Ofen. Beim Backen sollte eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit im Ofen sein, deshalb gießt ihr am Besten 300 ml kaltes Wasser auf den heißen Ofenboden, sodass Dampf entsteht. So backt die Kruste schön gleichmäßig.
Legt das Brot zum auskühlen am Besten auf ein Auskühlgitter.

Darauf schmeckt super Zwiebelschmalz oder einfach nur Butter - Aufschnitt ist eigentlich überflüssig. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen