Sonntag, 16. August 2015

Schoko-Muffins - fluffige Kalorienbombe


für 12 Stück

Zutaten
125 g Bitterschokolade (70% Kakaoanteil)
125 g Butter
100 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Zucker
3 Eier (Größe M)

Zubereitung
Als Erstes macht ihr Butter und Schokolade etwas klein, gebt sie in eine Metallschüssel und lasst diese über einem Wasserbad unter Rühren schmelzen. Dabei müsst ihr beachten, dass der Schüsselboden das wasser nicht berührt, damit die Schokolade nicht zu heiß wird.
Die Schokomasse muss nun abkühlen, sie sollte aber noch flüssig sein zum Weiterverarbeiten.
Nun gebt ihr die Eier mit dem Zucker in die Küchenmaschine und schlagt sie etwa 5 Minuten zu einer weißen dickflüssigen Masse auf. Mit dem Handmixer kann das gut 5-10 Minuten länger dauern. Dieser Schritt ist aber wichtig, damit die Muffins schön fluffig werden.
Das Backpulver verrührt ihr mit dem Mehl und gebt die Mehlmischung und die erkaltete Schokolade in die Eimasse und vermengt es auf niedrigster Stufe. Dabei ist wichtig, dass ihr nicht zu lange rührt, damit ihr die Luft nicht wieder herausschlagt. Wirklich nur so lange, bis ein homogener Teig entstanden ist.
Den Teig verteilt ihr nun auf 12 Muffinförmchen, die ihr am Besten auf einem Muffinblech verteilt.
Diese gebt ihr nun in den vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft für etwa 20-25 Minuten.
Achtet darauf, dass sie nicht zu lange drin bleiben, damit sie nicht trocken werden. Bei der Stäbchenprobe dürfen gerne ein paar Krümel am Zahnstocher haften bleiben, der Teig sollte aber natürlich nicht mehr flüssig sein.

Tipp: Wer möchte, kann noch 100 g gehackte Walnüsse und/oder 100 g Schoko-Drops hinzugeben. Wenn ihr die Schoko-Drops hinzufügt empfehle ich euch, 20-40 g Zucker weniger zu nehmen, da die Muffins sonst einfach zu süß werden. Das probiert am Besten für euch aus, je nach dem wie süß ihr seid. ☺

Sie schmecken auch nach 2-3 Tagen noch total gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen