Donnerstag, 28. Mai 2015

Grundrezept: Biskuit


                                                                                                           Biskuit von 3 Eiern in 24 cm
Zutaten pro Ei
1 Ei (Größe M)
1 EL heißes Wasser
1 Prise Salz
25 g Zucker
35 g Mehl (oder 30 g + 5 g Backkakao)
1/4 TL Backpulver

Zubereitung
Die Eier mit Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine etwa 15 Minuten aufschlagen, bis die Masse sehr dickflüssig, fast steif, ist.
Wer keine Küchemaschine hat, und einen Handmixer benutzt, sollte die Eier 20-30 Minuten lang aufschlagen. Das ist wichtig, damit der Biskuit schön luftig wird. Die Geduld wird sich am Ende auszahlen.
Zum Schluss werden Mehl(+Backkakao) und Backpulver in die Eimasse gesiebt und vorsichtig untergehoben.
Dabei müsst ihr wirklich sehr vorsichtig vorgehen, weil ihr sonst die so mühevoll eingeschlagene Luft wieder herausrausrührt.
Die Masse verteilt ihr nun in einer Springform und gebt sie sofort in den auf 175°C vorgeheizten Ofen und backt den Biskuit bei Ober-/Unterhitze.
Wer sicher gehen möchte, dass der Boden beim Auskühlen nicht zusammen fällt, lässt ihn vor dem rausholen etwa 15 Minuten im offenen ausgeschalteten Ofen stehen.
Achtet bitte darauf, dass ihr den Rand der Form niemals einfettet, da der Teig am Rand hochklettert.


Wofür benötige ich wie viel Biskuit?

24 cm Springform              6 Eier              etwa 7 cm hoch            20-25 Minuten
1 Blech                              7 Eier              etwa 4 cm hoch               25-30 Minuten
1 Blech (Biskuitrolle)          4 Eier              etwa 1,5-2 cm hoch         7-9 Minuten
Backrahmen 20 x 30           3 Eier              etwa 3 cm hoch              13-17 Minuten

Für alle anderen Größen, könnt ihr euch das Rezept hier umrechnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen