Sonntag, 31. Mai 2015

Djuvec-Reis mit Bifteki und Zaziki


für 4-6 Personen

Djuvec-Reis
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 rote Paprika
250 g Reis
1/2 TL Zucker
1 l passierte Tomaten
2 TL gekörnte Gemüsebrühe
1-2 TL Salz
Pfeffer

Zwiebeln, Knoblauch und Paprika fein Würfeln. Etwas Öl in einem großen Topf erwärmen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann kommen Knoblauch, Paprika und der rohe Reis hinzu. Das Ganze wird nun nochmal etwa 2-3 Minuten angebraten.
Nun gebt ihr die passierten Tomaten hinzu und würzt es mit Brühe, Salz, Pfeffer und Zucker.
Den Reis etwa 25-30 Minuten lang in der Tomatensosse köcheln lassen. Dabei immerwieder umrühren und ggf. mit etwas Wasser auffüllen, damit der Reis nicht zu trocken wird.
Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Bifteki
1 kg Rinderhack
3 EL Paniermehl
1 Ei
1 TL Senf
2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 TL Ajvar
1/2 TL Sambal Oelek
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
2 EL Schnittlauch
2 EL Petersilie
1/2 TL Curry
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
200 g Feta

Zunächst die Knoblauchzehe und die Zwiebeln fein würfeln, Schnittlauch und Petersilie fein hacken. Alle Zutaten, außer dem Feta, in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen - 1 Stunde ruhen lassen.
Nun wird der Feta zerbröselt. Um die Bifteki zu formen, nehmt ihr zunächst etwa 1 EL der Hackfleischmischung und drückt sie platt. In die Mitte kommt etwas von dem zerbröselten Feta. Das verschließt ihr nun mit einer zweiten Hackplatte. Die Enden müsst ihr gut verschließen, damit der Feta beim Braten nicht hinausläuft.
Die Bifteki werden nun bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten gebraten.

Rezept für das weltbeste Zaziki


Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    letztes Wochenende haben wir dein Rezept ausprobiert und ich muss sagen, Alles war super lecker. Ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen.

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen