Samstag, 2. Mai 2015

Buttercreme-Wickeltorte mit Fondant


Für eine 24cm Springform

Diese Torte besteht aus folgenden Komponenten:
1 Biskuit normal (24cm Springform)
2 Biskuit schoko (Blech)
1 Mürbeteigboden
Buttercreme
Fondant

Biskuit normal:
3 Eier
125 g Zucker
150 g Mehl
100 g Sprudelwasser
60 g Öl
1/2 P. Backpulver


Zuerst werden die eier mit dem Zucker etwa
20 Minuten mit dem Rührgerät weiß-cremig
aufgeschlagen. Mehl und Backpulver hineinsieben, Öl und Sprudel hinzugeben. Vorsichtig mit dem Teigschaber unterheben.
Nun kommt die Biskuitmasse in die 24er Springform und wird im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 12-15 Minuten gebacken.
Abgedeckt und auskühlen lassen, halbieren.



Biskuit Schoko:
3 Eier
125 g Zucker
120 g Mehl
30 g Backkakao
100 ml Sprudelwasser
60 ml Öl
1/2 P. Backpulver


Zunächst werden die Eier mit dem Zucker etwa 20 Minuten mit dem Rührgerät weiß-cremig
aufgeschlagen. Mehl, Kakao und Backpulver hineinsieben, Öl und Sprudel hinzugeben. Vorsichtig mit dem Teigschaber unterheben.
Nun verteilt ihr die Biskuitmasse auf ein Blech. Der wird im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 5-9 Minuten gebacken.

Den Biskuit abgedeckt auskühlen lassen.


Das ganze macht ihr 2x, da wir für diese Torte 2 Bleche Schokobiskuit benötigen. Es ist wichtig, dass ihr den Teig 2x macht, da die Luft, die ihr durch das lange Rühren der Eier hineingerührt habt, bei längerem stehen wieder entweicht und der Biskuit ansonsten zu fest wird.



Mürbeteig:
100 g Mehl
50 g Butter
30 g Zucker
1 Eigelb

Für den Mürbeteig werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und solange verknetet, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Diesen drückt ihr dann in eine 24er Springform, sodass der gesamte Boden bedeckt ist und pickst ihn mehrfach mit einer Gabel ein, damit beim Backen keine Bläschen entstehen.
Bevor der Teig in den Ofen kommt, muss er für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterluft für etwa 10-14 Minuten backen.
Auskühlen lassen.


Buttercreme:
500 ml Milch
100 g Zucker
40 g Stärke
2 Eigelb
1 Vanilleschote
1 Pr. Salz
400g weiche Butter

Die Milch in einen Topf geben und die Stärke darin auflösen. Die Vanilleschote auskratzen. Das Mark der Vanille, Zucker, Salz und Eigelb hinzugeben. Nun den Herd anschalten und solange erhitzen, bis ein Pudding entsteht. Dabei immerwieder rühren, damit der Pudding nicht anbrennt und kurz vorm Kochen vom Herd herunter nehmen und abkühlen lassen.
Die Butter schaumig schlagen und den Pudding löffelweise unterrühren. Dabei ist es wichtig, dass Butter und Pudding Raumtemperatur haben, da die Masse bei unterschiedlichen Temperaturen gerinnen könnte.

Außerdem:
750 g Fondant (es bleibt Verschnitt übrig, den ihr luftdicht Verpackt aufbewaren und wiederverwenden  könnt)
1/2 Glas Erdbeermarmelade


Sobald alle Böden und die Creme vobereitet und ausgekühlt sind, kann die Torte zusammengesetzt werden.
Als erstes legt ihr den Mürbeteig auf eine Tortenplatte. Darauf kommt eine der beiden Hälften des hellen Biskuits, den ihr mit einer dünnen Schicht Buttercreme auf dem Mürbeteig festkleben könnt.
Den Rest der Buttercreme verteilt ihr nun vorsichtig auf die Schokoböden. Dann schneitet ihr sie in etwa 7 cm breite Streifen und rollt den ersten Streifen auf und setzt ihn in die Mitte der Torte. Anschließend wickelt ihr die restlichen Streifen drumherum, bis die gesamte Torte ausgefüllt ist.
Darauf kommt die andere Hälfte des hellen Biskuit. Am Besten befestigt ihr das ganze nun mit einem Tortenring, damit die Torte nicht auseinanderfällt, und stellt sie für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank.
Nun erwärmt ihr etwas Erdbeermarmelade und pinselt die Torte von allen Seiten ein, damit der Fondant darauf kleben kann.
Den Fondant auf Bäckerstärke/Puderzucker ausrollen und die Torte damit eindecken und nach Belieben verzieren.


Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen