Sonntag, 3. Mai 2015

Apfelstrudel mit Vanillesosse


Für 5 Personen
 
Teig
250 g Mehl (Typ 550, 405 geht aber auch)
1 Prise Salz
1 Ei
100 ml lauwarmes Wasser
20 ml Öl

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und solange verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Ggf. noch etwas Mehl oder Wasser hinzugeben, damit es ein schön geschmeidiger nicht mehr klebender Teig wird.
Diesen nun zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und mit Öl komplett bedecken, sodass der gesamte Teig von Öl ummantelt ist. So wird er etwa 30 Minuten stehengelassen.

Füllung
100 g Paniermehl
50 g Butter
140 g Zucker
10 g Zimt
170 g Rosinen
10 g Zitronensaft
1100 g saure Äpfel

50 g der Butter in einer Pfanne schmelzen und das Paniermehl darin goldbraun anbraten. Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Nun wird das Buttergemisch mit Zucker, Zimt, Rosinen, Zitronensaft und den Äpfel vermengt.
Den Teig nun aus seinem Ölbad holen, etwas mit Küchenpapier abtupfen und in Mehl wälzen. Dieser wird dann hauchdünn ausgerollt und die Füllung daraufgegeben.
Der Strudel wird nun zusammengerollt und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech gegeben.
Im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Vanillesosse:
400 ml Milch
200 ml Sahne
1 Vanilleschote
3 EL Zucker
1 EL Speisestärke
2 Eier

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben. Alles gut miteinander verrühren. Nun die Masse auf dem Herd auf mittlere Stufe unter ständigem Rühren erhitzen, bis es eingedickt ist. Die Sosse darf jedoch keinesfalls lange kochen, ohne gerührt zu werden - sonst gibbet Rührei! ☻

Und wer Vanilleeis dazu haben möchte, findet hier ein tolles Rezept.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen