Freitag, 16. Februar 2018

Rucola-Mango-Salat

für 1 Person (als Hauptspeise mit Fleisch, z. B. Schweinefilet)

Zutaten
80 g Rucola
130 g Mango-Fruchtfleisch, gewürfelt
25 g Olivenöl
15 g weißer Balsamicoessig
1/2 EL Zitronensaft
1/4 rote Zwiebel
3/4 TL Zucker
Salz
Pfeffer
evtll. Balsamico-Reduktion

Zubereitung
Die Zwiebel schneidet ihr in dünne Streifen. Diese gebt ihr dann mit dem Rucola auf einen Teller. 55 g der Mango, Öl, Essig, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer gebt ihr in einen Mixer und püriert es zu einem homogenen Dressing. Dieses verteilt ihr dann auf dem Salat. Zum Schluss mit Balsamico-Reduktion und den restlichen Mangostücken dekorieren - fertig.

Samstag, 20. Januar 2018

Weißbrot


für ein 800 g Laib

Zutaten
500 g Weizenmehl (Type 550)
25 g geschmolzene Magarine
10 g Salz
1 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
280 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung
Das Mehl gebt ihr mit dem Salz in eure Küchenmaschine. Die Hefe gebt ihr mit dem Zucker in das Wasser und löst es darin auf. Das Hefe-Wasser-Gemisch kommt dann in die Mehlmischung und muss nun etwa 10 Minuten lang geknetet werden. Nach 2 Minuten könnt ihr die flüssige Magarine hinzugeben.
Der Teig sollte nun nicht mehr an den Fingern kleben. Gebt ggf. noch etwas Mehl hinzu. Dieser sollte nun mindestens 30 Minuten, besser 40 Minuten, an einem warmen Ort gehen.
In der Zeit fette und bemehle ich meine Kastenform. Ich empfehle euch eine Form die etwa 28 cm lang ist.
Nach der Gehzeit knete ich den Teig nochmal ordentlich mit den Händen durch, forme ihn zu einer langen Rolle, die in etwa so lang ist wie die Form, und lasse ihn in dieser Form nochmal 40 Minuten gehen. Damit der Teig nicht am Küchentuch festklebt rate ich euch, die Brotoberfläche etwas mit Mehl zu bestäuben. Wer möchte, kann das Brot nach etwa 15 Minuten der Gehzeit mit einem scharfen Messer etwa 1 cm tief einschneiden.
Im vorgeheizten Ofen benötigt das Brot bei 225°C Ober-/Unterhitze etwa 40 Minuten.
Tipp: Nach der Hälfte der Backzeit einmal großzügig mit Wasser bepinseln!

Das Brot solltet ihr nach dem Backen aus der Form herausholen und auf einem Rost, mit einem Küchentuch abgedeckt, auskühlen lassen.

Freitag, 22. Dezember 2017

Schoko-Crossies


Zutaten 

dunkle Schoko-Crossies
80 g Cornflakes
6 EL Kokosraspeln
2 TL Kokosöl
100 g Zartbitter-Schokolade
125 g Vollmilch-Schokolade

helle Schoko-Crossies
300 g weiße Schokolade
100 g Cornflakes
4 EL Haselnüsse, gehackt
1/2 TL Zimt

Zubereitung
Für die Schoko-Crossies hackt ihr die Schokolade klein und schmelzt 2/3 davon im Wasserbad. Sobald sie komplett flüssig ist, rührt ihr die restliche Schokolade ein; so ist die Schokolade automatisch richtig temperiert. Anschließend rührt ihr Kokosraspeln, Kokosöl und Cornflakes / Cornflakes, Zimt und Haselnüsse unter und formt mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen. Diese gebt ihr am besten auf ein Backpapier und lasst sie darauf aushärten.